Kooperationspartner
Logo Freizeitarena
Steinplatte
___________________
Anzahl Zugriffe:
2549562
___________________

letzte Aktualisierung:
02.06.2018

2015

Nordische Skimeisterschaft

Nord Meisterschaft2015 imag035
Priener Langläufer im Aufwind- Clubmeisterschaft seit vielen Jahren wieder mit guter Beteiligung

Am Freitag, den 27.03.2015 fanden die nordischen Clubmeisterschaften des SC Prien mit reger Beteiligung in Sachrang statt.
Bei sehr guten Loipenbedingungen und anfänglichem Sonnenschein wurde in der Skatingtechnik gelaufen. Das von Trainer Lorenz Fischer, ab dem Herbst 14 abgehaltene regelmäßige Kinder und Erwachsenentraining zeige bereits bei dieser Clubmeisterschaft erste Erfolge. So konnten  die Kinder die sich bis jetzt jeden Freitag zum Training trafen erstmals Wettkampfluft schnuppern und erlerntes beim Rennen anwenden.
Aber auch die Freestylgruppe des SV Inngau mit Trainer Florian Wöhrer, waren vollständig am Start und bewiesen, dass sie nicht nur auf den Schanzen zuhause sind.
Hoch motiviert waren auch den Erwachsenen, die tatkräftig von den Kindern angefeuert wurden.

Clubmeisterin wurde Uli Scheck vor Andrea Scheck-Fischer.

Clubmeister wurde Lorenz Fischer vor Florian Wöhrer und Eduart Klauser.

Gedankt sei auch den Eltern , die bei der Durchführung des Rennens mitgeholfen und für die Verpflegung gesorgt haben.
LF

Link zu den Bildern

--------------------------------------------------

Ergebnisse Clubmeisterschaft Nordisch

Schüler 8
1.Wallner Moritz
2.Safaric Karlo
3.Schneider Felix

Schüler 10
1.Schneider Fabian
2.Huemke Mariella
3.Wallner Robert
4.Mayer Philipp

Schüler 12
1.Huemke Nicolai
2.Natterer Luis

Schüler 13
1.Schneider Isabella

Schüler 14
1.Lohr Alexander

Schüler 15
1.Werndl Johannes
2.Steinecker Marinus
3.Wocher Mia

Damen
1.Scheck Uli
2.Scheck-Fischer Andrea

Herren
1.Lorenz Fischer
2.Wöhrer Florian
3.Wöhrer Markus
4.Wöhrer Christian
5.Langmann Herbert
6.Schneider Martin

--------------------------------------------------

Alpine Skimeisterschaft

Bericht aus dem OVB


Fieberbrunn - Eine reine Familienangelegenheit war die Vereinsmeisterschaft Ski alpin des Ski-Clubs (SC) Prien in Fieberbrunn. Die Siege gingen an die Familie Huber.

 bilder 2015 03 03 4784943 1651111849-2111517 1-jF34
Foto Schlichter

Der Sieger und die Siegerin des Vorjahres waren aufgrund von Urlaub und Terminüberschneidung nicht am Start, der Weg war also frei für neue Gesichter am obersten Stockerlplatz. Dafür fanden sich 100 Starter zwischen vier und 75 Jahren ein, um den schnellen Riesenslalom auf harter, aber griffiger Piste zu bezwingen.

Bei den Damen mussten sich die Geheimfavoritinnen wegen kleiner Fehler etwas weiter hinten als gedacht einreihen. Anna Huber konnte letztlich mit zwei blitzsauberen Durchgängen das Rennen für sich entscheiden, gefolgt von der erst elfjährigen Antonia Plankensteiner und der aktuellen Priener Ortsmeisterin Gunda Kaindl.

Die Anzahl der Sieganwärter war bei den Herren etwas größer. Und so entwickelte sich da auch ein heißes Rennen um die begehrte Meisterschale. Und die konnte sich Maxi Huber mit zwei Laufbestzeiten sichern. Auf den Plätzen zwei und drei liefen Stefan Koch und Florian Ihrenberger ein.

Kurzerhand wurde auch noch eine getrennte Wertung für Telemark-Skifahrer eingeführt, da einige der Läufer mit den herkömmlichen Alpinskiern nicht ausgelastet waren. Unter diesen vier Startern setzte sich Florian Ihrenberger mit großem Abstand an die dieses Jahr noch inoffizielle Spitze.

Den beiden Siegern gratulierte der für den alpinen Rennsport im SC-Prien verantwortliche (Vater) Martin Huber, der, um die Veranstaltung noch abzurunden, an diesem Tage Geburtstag feiern konnte...

Die Siegerehrung erfolgt im Rahmen der Saisonabschlussfeier des SC Prien am 18. April.

Link zu den Ergebnissen

--------------------------------------------------
Die Ergebnislisten unserer Skiclubmeisterschaft stehen ab sofort zum Download bereit. Bilder und ein ausführlicher Bericht folgen!

Herzlichen Glückwunsch den beiden Gewinnern!

Die Sieger der einzelnen Klassen sind:

Klasse Sieger
Mädchen U11 und jünger
WOLF Melissa
Mädchen 09-10
MAYER Feline
Mädchen 07-08
MAYER Jana
Mädchen 05-06 HUEMKE Mariella
Mädchen 03-04 PLANKENSTEINER Antonia
Mädchen 01-02 SCHNEIDER Isabella
Buben 11 und jünger SOMMER Mats
Buben 09-10 SCHMIDT Moritz
Buben 07-08 SCHRAMM Niklas
Buben 05-06 SCHMIDT Maxi
Buben 03-04 KAINDL Benedikt
Buben 01-02 LOHR Alexander
Frauen 51-60 SCHLICHTER Maximiliane
Frauen 61-70 KAINDL Gunda
Frauen 71-80 HAMM Dr. Anne-Marie
Frauen 91-96 RÖGER Katharina
Männer 50 u älter ZETTL Ernst
Männer 51-60 WÖHRER Christian
Männer 61-70 ANNER Michael
Männer 71-80 KOCH Stefan
Männer 81-90 WÖHRER Florian
Männer 91-96 HUBER Maxi
Mädchen 99-00 Schlichter Julia
Mädchen 97-98 HUBER Anna-Katherina
Buben 99-00 NEUBAUER Elias
Buben 97-98 ANNER Martin
Telemark IHRENBERGER Florian

-------------------------------------------------

Ortsmeisterschaft

Mit Gunda Kaindl und Nik Benner standen zwei neue Gesichter bei der Priener Ortsmeisterschaft im Ski alpin ganz oben auf dem Stockerl. Die "Tennisfreunde" konnten sich unter vielen Teams als die Mannschaft mit der geringsten Zeitdifferenz behaupten.

Bericht aus dem OVB

Prien/Erpfendorf - Vor einem Jahr hatte der Schnee gefehlt für den Wettbewerb, vor zwei Jahren waren der Schnee und die Witterung nass, die Zeitnahme durch den ausrichtenden Ski-Club (SC) Prien stark verbesserungsbedürftig, der Wettbewerb hatte sich arg in die Länge gezogen.

Diesmal lief es besser. Fast 130 Teilnehmer auf Alpinskiern und eine Handvoll Snowboarder - darunter Anke Karstens, die bei den Olympischen Winterspielen 2014 in Sotschi eine Silbermedaille gewonnen hatte - fanden in Erpfendorf (Tirol) am Hotel "Lärchenhof" eine bestens präparierte Piste vor, die mit einem für alle Teilnehmer von drei bis 75 Jahren leicht zu fahrenden Riesenslalom ausgeflaggt war. Ausfälle und Verletzungen waren daher nicht zu verzeichnen.

Teilnehmen konnten alle Priener Bürger, Schüler, Mitglieder örtlicher Vereine sowie Mitarbeiter von Priener Betrieben. Den offiziellen Charakter einer "Ortsmeisterschaft" unterstrich ein Team der Gemeinde mit den beiden Bürgermeistern Jürgen Seifert und Hans-Jürgen Schuster, den Gemeinderäten Christoph Bach und Dr. Meinolf Schöberl sowie dem Personalratschef Alexander Klammer.

Etwas dürftig war die Teilnehmerzahl aus der Geschäfts- und Vereinswelt. Das tat aber der guten Stimmung keinen Abbruch, die der SC, angeführt von den Vorständen Christian Wöhrer und Ali Schlichter, "mit einer perfekten Organisation", wie Seifert in seinem Grußwort lobte, aufkommen ließ. Für vielfältige Verpflegung sorgte der ortsansässige Skiverein Erpfendorf.

In vielen Klassen fielen im Ergebnis klare Abstände zwischen den Erstplatzierten auf. Fast die Hälfte des ganzen Starterfeldes waren Kinder und Jugendliche, dementsprechend stark besetzt waren viele Klassen.

Das war bei den Erwachsenen etwas anders: die Altersklassen wurden relativ weit gefasst, um den Wettbewerbs-Charakter zu erhalten.

Die schnellsten Zeiten aus beiden Durchgängen wurden jeweils nicht von Priener Bürgern erfahren, auch nicht von jüngeren Startern wie in den Jahren davor. Nach Chiara Pospiech, die die Tagesbestzeit markierte, und Anna-Maria Schuster (beide aus Rimsting) konnte heuer Gunda Kaindl die Priener Ortsmeisterschaft erstmals für sich entscheiden. Knapp dahinter fand sich Vorjahressiegerin Katharina Röger auf dem zweiten Platz wieder. Dritte wurde Dr. Anne-Marie Hamm.

Bei den Herren wurde der bis dahin amtierende Ortsmeister Andi Kaiser durch Nik Benner abgelöst. Benner musste dabei drei Auswärtigen, ehemaligen Rennläufern, den Vortritt lassen. Hinter ihm reihten sich Alexander Kaiser und Hannes Kaindl ein.

Doch mit dem Alpin-Titel war Nik Benner noch nicht zufrieden: Er gewann auch noch die Snowboardwertung der Herren. Die Damenklasse war leider nur mit Anke Karstens besetzt, die nicht in Prien wohnt.

Kaindl und Benner durften bei der Siegerehrung nicht nur den großen Wanderpokal für ein Jahr mit nach Hause nehmen, sondern auch dauerhaft etwas kleinere Ausgaben für die Siege heuer.

Spannend war der mit 16 Teams besetzte Mannschaftswettbewerb, der sich für jede Mannschaft aus der Addition der fünf geringsten Zeitdifferenzen der einzelnen Läufer aus beiden Durchgängen ergab. Da hatten die "Tennisfreunde" die Nase vorn, mit einer Gesamt-Differenz von lediglich 1,09 Sekunden. Den zweiten Platz belegte mit "Zantwort" ein Team, dessen Teilnehmer aus Zacking und Antwort kamen. Auch auf den weiteren Plätzen war es knapp zwischen fünf Mannschaften innerhalb von acht hundertstel Sekunden. Selbst die "schlechteste" Truppe hatte nur eine Differenzzeit von unter zehn Sekunden.

Bei der Siegerehrung im Hotel "Lärchenhof" konnten sich alle Teilnehmer über Urkunden und Medaillen freuen. Die schnellsten Kinder auf dem Stockerl erhielten Pokale. Viele Starter sowie alle Mannschaften konnten Sachspenden und Gutscheine entgegennehmen, die von der Geschäftswelt zur Verfügung gestellt worden waren. Die Sponsoren und alle Ergebnisse sind unter sc-prien.de nachzulesen. as

Link zu den Ergebnissen

_______________________________________________________________________

Sport Kaiser, Prien Rieder Druckservice, Prien Peugeot Autohaus Schlichter, Prien  logo active-kaprun               faircons
- let your customer smile -

News  RSS-Feed abonnieren

___________________
Unser Kalender
Für die aktuellen Termine und das Anmelden zu Veranstaltungen öffnen Sie bitte unseren
___________________
Impressionen
dummy20170326 124633HalfPipe 2017 3 MG 5108Siegerehrung BacherCup 2016 2017040102jugentag92720160913 101417Stubai 1IMG 4033
___________________
F icon

Besuchen Sie uns auch auf facebook